Radfahren macht heiter – findet Trainerin Claudia Vilanek

Claudia Vilanek – Trainerin und Unternehmensberaterin aus Salzburg – ‚radelt aus reiner Bequemlichkeit‘ und lacht bei dieser Aussage herzlich und laut. Zu Fuß gehen dauert zu lange, die Öffis fahren in zu unregelmäßigen Abständen, mit dem Auto staut es sich in Salzburg schnell und freie Parkplätze sind rar und stressig aufzutun. Das Fahrrad ist da allemal bequemer.

Ausserdem ist Radfahren an trüben Tagen in Salzburg das Einzige das wirklich erheitert und Freude macht. Claudia radelt gerne mit allen Sinnen. Die Radgeschwindigkeit erlaubt den Blick in schöne Gärten, das Wahrnehmen der Vogelstimmen, gegenseitige gemeinsame Augenblicke mit anderen RadfahrerInnen…

Als zugereiste Salzburgerin mit Wohnsitzen am Salzburger Stadtrand entdeckt(e) Claudia auf dem Rad zudem ständig neue Wege und Stadtteile. Das Rad hat ein vielseitiges und weit verzweigtes  Kennenlernen von Salzburg ermöglicht.

Auf ihrem Rad zu erkennen ist Claudia Vilanek im Übrigen an den bunten Schals aus Indien. Mit dem Verein ‚Little Flower‘ unterstützt die Wahl-Salzburgerin seit 1985 ein Lepradorf in Indien. Mithilfe der Schals – die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen – können Aktivitäten im Projekt unterstützt und realisiert werden. Schenken mit allen Sinnen!